Sie sind hier

Corona-Virus: Alle Informationen kurz und kompakt

Was ist der Corona-Virus?

Den ersten Fall von einem Coronavirus  gab es laut Robert-Koch-Instuitut bereits Mitte der 1960er Jahre. Coronaviren sind also schon länger bekannt. Sie können nicht nur den Menschen, sondern auch Tiere infizieren. Das neuartige Coronavirus, Sras-Co-V-2 genannt, wurde offenbar auch von einem Tier auf einen Mensch übertragen und überträgt sich jetzt weiter von Mensch-zu-Mensch aus. Wie das Virus genau übertragen wird, weiß man laut Robert Koch Institut noch nicht genau. Grundsätzlich können Coronaviren durch Tröpfchen- oder Schmierinfektionen übertragen werden.

Welche Symptome treten beim Corona-Virus auf?

Wer sich mit dem Coronavirus ansteckt, weiß grippe-ähnliche Symptome sowie Symptome einer Lungenentzündung auf. 

Typische Symptome für Covid-19 sind laut Robert Koch Institut:

  • Fieber
  • trockener Husten
  • Schnupfen
  • Abgeschlagenheit, Müdigkeit
  • Atemprobleme
  • Halskratzen
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Schüttelfrost
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • Durchfall

Die Symptome variieren jedoch sehr stark und können auch zu schweren Pneumonien mit Lungenversagen und Tod führen.

Wie kann ich mich schützen?

Wie auch bei der Grippe und anderen Atemwegserkrankungen sollte Abstand zu den Erkrankten halten und grundsätzlich folgende Regeln beachten:

  • Regelmäßig und gründlich Händewaschen. Wie Sie richtig Hände waschen, finden Sie hier.
  • Halten Sie beim Husten oder Niesen Abstand zu anderen Personen und drehen Sie sich weg.
  • Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch und entsorgen dieses direkt im Anschluss
  • Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten immer gründlich die Hände waschen, um keine Viren weiter zu breiten.
  • Bei spontanem Husten und Niesen sollten sie sich die Armbeuge vor Mund und Nase halten 
  • Abstand halten zu Erkrankten. Mindestens einen, besser anderthalb Meter.
  • Nicht die Schleimhäute im Gesicht (Augen, Mund und Nase) mit ungewaschenen Händen berühren.
  • Bei größeren Ausbrüchen in Ihrer Umgebung: Menschenmengen meiden.